Home Technische Möglichkeiten Anwendungsbeispiele Warum Rohrlaser? Konventionelle Fertigung vs. Rohrlaser Kooperationspartner Kontakt/Anfahrt Impressum
 
 
  
Profile und Rohre sind faszinierende Ausgangsmaterialien mit nahezu unbegrenzten Möglichkeiten. Bei gleichem Materialeinsatz sind sie immer stabiler als Vollmaterial. Damit werden Konstruktionen leichter und fester. Oft sind bei der herkömmlichen Bearbeitung zahlreiche Arbeitsgänge zu verrichten, die mittels Rohrlaser zu einem Schritt zusammengefasst werden können:
 
 
 
Konventionelle Fertigung:
Sägen
Anreißen/ Körnen
Bohren
Fräsen
Fasen zur Schweißvorbereitung
Senken, z.B. für Senkkopfschrauben
Entgraten
Vorrichtungserstellung

 
Organisationsaufwand (Personal, Software)
   
 
Fertigung mittels Rohrlaser:
Lasergerechte Konstruktion möglich (Knickverbindungen, Positionierhilfen usw.)
Weniger Einzelteile erforderlich

 
 
 

 
 
Minimierung nachfolgender Arbeitsgänge
Beispiel Schweißen:
· Wegfall von Nähten durch Knickverbindungen oder Zusammenfassung
  von Teilen
· Weniger Schweißarbeit durch geringere Spalte
· Senkung des Aufwandes für Verputz- und Richtarbeiten
Montagevorrichtung im Teil integriert

 
 
 
 
 
Zeichnungserstellung stark vereinfacht oder ganz überflüssig
· Zusammenbau durch Codierungen oder gelaserte Fügehilfen selbsterklärend
-> Montagefehler nicht mehr möglich
· Minimaler Bemaßungsaufwand, da nur noch wenige Funktionsmaße nötig
-> Zeichnung übersichtlicher
Organisationsaufwand deutlich verringert, da weniger Arbeitsgänge erforderlich
Effizient von Losgröße 1 bis hin zu Großserien
Biegeteile alternativ aus Rohr